Petra


«Ich bekomme viele Komplimente! Neulich kaufte ich mir eine neue Hose in Grösse 42, ein tolles Gefühl!»



Fotostory Petra

Meine Mutter sagt oft im Spass, dass ich schon bei der Geburt ein schweres Baby gewesen sei. Süssigkeiten kann ich nur schwer wiederstehen und etwas übergewichtig war ich schon immer. Doch eines Tages sagte ich mir: „So kann es nicht weitergehen“ und in nur drei Monaten nahm ich mithilfe von XL-S Medical zehn Kilo ab.

Es ist nicht einfach gewohnte Verhaltensmuster abzulegen. Diese Erfahrung musste auch ich machen. Ich bin eine typische Frustfresserin und habe keinerlei Bewusstsein für Ernährung. Mit dem Motto „ich habe nichts zu verlieren“ meldete ich mich schliesslich für ein Diätprogramm von XL-S Medical an. Eine tolle Erfahrung, bei der ich meine Freude am Sport entdeckt habe.

Zuerst habe ich mir mit zwei Mal pro Woche 45 Minuten Sport etwas zu viel vorgenommen und reduzierte auf 30 Minuten. Dies konnte ich im Alltag umsetzen und mit etwas Disziplin liessen die Erfolgsergebnisse nicht lange auf sich warten. Gibt es eine bessere Motivation zum Weitermachen?

Für mich war klar, dass ich auf einzelne Nahrungsmittel nicht ganz verzichten werde. Lieber massvoll aber dafür von allem essen, was ich gern habe. Um das Hungergefühl einzudämmen und meinem Körper dabei zu helfen Fette auszuscheiden, nahm ich zusätzlich den XL-S Medical Fettbinder auf Pilzbasis.

Doch die Mühe lohnt sich. Das Abnehmen hat sich auf mein Körpergefühl, meine Selbstwahrnehmung und auf meinen Kleidungsstil ausgewirkt. Früher wäre es mir nie im Traum eingefallen, ein Jupe zu tragen. Jetzt trage ich regelmässig Röcke.

Ganze Geschichte lesen

Lea


«XL-S Medical reduziert meinen Hunger. Es macht mich nicht schlapp oder müde und deswegen ist es einfach wunderbar.»



Fotostory Lea

Mein Gewicht beschäftigt mich schon seit der Jugendzeit. So habe ich bereits verschiedene Sportarten und auch alle möglichen Diäten ausprobiert – von der Kohlsuppendiät, über den Verzicht von Kohlehydraten, bis zu FDH (Friss die Hälfte). Doch der Erfolg war stets nur vorübergehend.

Ich entschied mich schliesslich für die XL-S Medical Abnehmkur und fing an, Sport zu treiben. In den warmen Monaten ging ich draussen schwimmen und laufen. Im Winter machte ich drinnen Krafttraining oder belegte Kurse wie Kickboxen. Es ist wichtig, die Komfortzone zu verlassen, sonst bringt Sport nichts.

Ich versuchte einigermassen regelmässig zu essen. Zudem ging ich nie, nie, nie hungrig Einkaufen. Ebenfalls wichtig: Nicht zum Essen fernsehen! So ist man abgelenkt und achtet nicht auf das Sättigungsgefühl.

Doch ich habe eine grosse Schwäche: Ich backe fürs Leben gern. Damit die Sünde nicht zu sehr ins Gewicht fällt, modifiziere ich die Rezeptvorgaben. Ganz auf Backwaren verzichten könnte ich jedoch nicht. Es geht vielmehr darum, das richtige Mass zu finden.

Ich habe in drei Monaten fünf Kilo abgenommen und konnte dann die XL-S Medical Kapsel ohne Nebenwirkungen wieder absetzen. Da ich mich nun häufiger bewege und meine Ernährung nachhaltig umgestellt habe, nehme ich immer noch tendenziell ab. Doch ich bin immer am überprüfen, was ich im Bezug aufs Abnehmen optimieren könnte. Auch wenn ich überzeugt bin, dass die Zeiten von Kohlsuppendiät & Co. für mich definitiv vorbei sind.

Ganze Geschichte lesen

Martina


«Ich würde XL-S Medical allen weiterempfehlen, die auf eine gesunde und sinnvolle Art abnehmen möchten, ohne ihren Alltag zu beeinträchtigen.»



Fotostory Martina

Mit dem vielen Sitzen am Arbeitsplatz nahmen die Probleme ihren Anfang – und ich zu. Schleichend. Aus 65 Kilogramm wurden 80. Frühes Aufstehen, spätes Nachhause kommen oder Essen, wenn es grad passt. Sport nach Feierabend? Undenkbar. Ich wusste, dass es so nicht länger weitergehen konnte.

Ich entschied mich für eine Diätkur mit XL-S Medical. Dabei handelt es sich um einen natürlichen Fettbinder auf Pilzbasis. Etwas anderes wäre für mich nicht in Frage gekommen. Das Produkt bindet die Fette, scheidet sie aus und sorgt gleichzeitig für ein Sättigungsgefühl. Es ersetzt also das gelegentliche Schoggistängeli.

Selbst wenn Ernährungsberater aufs Frühstück setzen und von einem üppigen Abendessen abraten: Wenn ich morgens an Essen denke, wird mir übel. Punkt. Und abends hat sich das gemeinsame Kochen als Beziehungsritual etabliert. Dafür verzichte ich vermehrt auf zuckerhaltige sowie besonders fettige Speisen, nehme ausreichend Flüssigkeit zu mir und esse viel Salat. Sehr. Viel. Salat.

Schön sind die Erfolgsmomente: Wenn die Waage weniger anzeigt als erwartet. Wenn ich Komplimente erhalte für mein Aussehen. Wenn ich in eine kleinere Kleidergrösse passe. Oder wenn ich realisiere, wie fit ich bin. Ich fühle mich präsenter!

Mein Ziel von acht weiteren Kilo habe ich erreicht und konnte mein Gewicht dank bewusster Ernährung und regelmässigem Training halten. Die meisten Kleider aus meiner 80-Kilo-Zeit habe ich mittlerweile entsorgt. Erst wollte ich sie zurücklegen, doch dann wurde mir bewusst: Ich will gar nicht mehr zunehmen!

Ganze Geschichte lesen

Corinna


«Das Highlight war der Schritt auf die Waage, welcher immer leichter fiel.»



Fotostory Corinna

Nachdem ich meine Ausbildung zur Hotelfachfrau abgeschlossen habe, erfüllte ich mir einen Traum und bewarb mich mit Erfolg bei mehreren Reedereien. Ich reiste unter anderem nach Dubai, quer durchs Mittelmeer und sogar nach Südamerika. Tagsüber habe ich gearbeitet und nachts war ich unterwegs – ich wollte das Maximum aus diesem Lebensabschnitt rausholen!

Doch mit dem vielen Unterwegssein flammten aber die Figurprobleme so richtig auf. Schuld war das Essen... Auf den Schiffen standen den Crewmitgliedern nicht unbedingt gesunde Menüs zur Verfügung. Bei einem kurzen Aufenthalt bei meiner Familie sagte mein Papa: „Willst du mit deinem Gewicht nicht etwas aufpassen?“ – da wusste ich, dass etwas passieren musste. Und zwar nachhaltig.

Nach meinen Reisen habe ich bei einem Abnehmprogramm von XL-S Medical mitgemacht. Nachdem ich im ersten Monat ganze fünf Kilogramm abgespeckt hatte, wollte ich selbstredend noch weitere Pfunde purzeln sehen. Ich war ambitioniert, trat einer Frauenfussballmannschaft bei und ging jeden Tag joggen. Wenn es regnete, trainierte ich zuhause mit Fitnessübungen zu Youtube-Videos.

Ich esse heute viel mehr Salat und frische Lebensmittel. Glücklicherweise habe ich eine Mitbewohnerin, mit der das Kochen Spass macht. Die Motivation, ausgeglichene Mahlzeiten zuzubereiten, ist zu zweit einfach grösser. Der Blick in den Spiegel ist ebenfalls ein schöner Erfolgsmoment, wenn du für alle sichtbar abgenommen hast. Du fühlst dich viel wohler in deinem Körper!

Ich esse von allem etwas – aber stets mit Bedacht. Seit ich auf mein Sättigungsgefühl achte, liegt auch ein Stück Schokolade drin. Und Frustessen ist sowieso passé. Heute bin ich total glücklich mit einem neuen Job, meinem Partner und mit meinem neuen Fussballverein. Also keine Sorge: Ich mache es mir nicht zu gemütlich!

Ganze Geschichte lesen

Salina


«Mein grösstes Erfolgserlebnis mit XL-S Medical ist, dass ich mit meinem Körper Frieden geschlossen habe.»


Making-Of